Größtes Ranzenfachcenter in der Rhein-Neckar Region mit über 2000 Ranzen der führenden Hersteller auf 400qm mit bester Beratung und Best-Preis-Garantie!

(Interview mit der Inhaberin Birgit Lassner)

Seit wann gibt es Lassners-Schulzeit in Viernheim?
Im November 2018 haben wir hier in der Rhein-Neckar Region unser drittes Schulranzenfachcenter eröffnet. Der Bedarf an einer fachkundigen und kindgerechten Beratung ist hier sehr groß, da es ein alle Marken umfassendes Angebot im Raum Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen bisher so nicht gab.“

Es werden doch immer Ranzenpartys in Autohäusern und Turnhallen angeboten. Da gibt es doch alle Ranzen.
Da gibt es viele Ranzen, aber eine ausführliche und eingehende Beratung ist da sehr schwierig. Viele rekrutieren einmal im Jahr dazu Verkaufshilfskräfte, die natürlich keine umfassende Fachkenntnis besitzen können. Oder sie arbeiten mit Promotion-Kräften zusammen, die aber nur auf Ihre Marke geschult werden. Außerdem herrscht dann meist ein großer Andrang, so dass die Kinder sich nicht wohl fühlen. Auch ist es mit einer Reklamation recht schwierig, da die Verkäufer oft nicht vor Ort ein Fachgeschäft haben.“

Also veranstalten Sie keine Ranzenpartys?
Doch, klar, aber in unserem Ladengeschäft, mit unseren gut geschulten Mitarbeitern. Denn für manche Kinder ist es gut, wenn sie gemeinsam mit anderen Kindern zum Ranzenkauf kommen. Dadurch stehen sie zwar im Mittelpunkt von Verkaufsberater und Eltern, aber sehen andere ebenso wichtige Kinder um sich herum.
Dazu bieten wir den kleinen Kunden zusätzlich Kinderschmincken an, machen Schreibtests und bauen wechselnde Spielstationen auf. Das nimmt den Kindern oftmals ganz schnell die Hemmschwelle und man kann viel besser mit Ihnen die Anprobe gestalten.“

Aber wie kann ein Fachgeschäft, dass sich auf Schulranzen und Schulrucksäcke spezialisiert hat bei solch saisonalen Produkten ganzjährig bestehen?
Das Ranzengeschäft ist mittlerweile fast ein ganzjähriges Geschäft geworden. Ende Oktober kommen die neuen Modelle in den Laden und die ersten Ranzen werden schon zu Weihnachten gekauft. Auch für die Schulwechsler ist die Zeit vor Weihnachten absolute Hochsaison.
Dazu kommt, dass wir ein umfassendes Sortiment rund um die „Schulzeit“ anbieten. Da ist der Name Programm, denn wir haben sehr viele Lernspiele, Lernhilfen und Schulartikel im Sortiment. Die Schullisten, die jedes Jahr wieder neu gebraucht werden und auch Bücher die passgenau eingeschweißt werden. Zu allem gibt es bei uns natürlich Beratung und wichtige und hilfreiche Tipps. Und von Mai bis in den September hinein veranstalten wir zusätzlich unsere ganz besonderen Schultütenwochen“

Was sind denn Schultütenwochen?

Ab Mai haben wir wirklich eine riesengroße Auswahl an unterschiedlichen Schultüten vorrätig. Dazu gibt es alles, was zum Schulanfang sinnvoll und wichtig ist. Wir haben dann Thementische von Einhorn und Prinzessin bis Dino und Fußball aufgebaut. Da ist für jeden was dabei und die Eltern müssen sich nicht lange den Kopf zerbrechen, was da alles hinein kann. Dann gibt es Riesen-Schleifen und gratis Namenssticker zum Beschriften von Heften und Büchern. Ein tolles Programm.

Wie können Sie bei diesem umfangreichen Service die gleichen Preise wie im Internet anbieten?
Ja, das ist rechnerisch eine Herausforderung, aber genau das ist ganz wichtig. Der Kunde, der im Ladengeschäft kauft, sollte den gleichen Preis wie im Internet bezahlen! Man kann sogar sagen, dass bei dem umfassenden Service im Ladengeschäft, der Kauf im Internet letztlich teurer ist.“

Und dann verlosen Sie auch noch jeden Tag Schulranzen?
Ja, das haben wir bereits vor Jahren in unserer Frankfurter Filiale eingeführt. Diese Schulranzenverlosung macht den Ranzenkauf für die Kinder bis zum Schluss so spannend, dass alle Kunden dies ganz toll finden. Deshalb bieten wir hier im Rhein-Neckar-Gebiet diese tolle Aktion auch an. Und über einen Hauptgewinn, der immer wieder einmal dabei ist, freuen sich die Gewinner richtig. Das ist besser, als jedem Kunden irgendwelche nutz- und sinnlosen Streuwerbungen dazu zu schenken.

Weitere Infos zu Lassners Schulzeit in Viernheim

Lassners Schulzeit ist eine Filiale der O. & E. Lassner KG aus Bad Hersfeld.

Die O. & E. Lassner KG war früher einmal ein Textilveredelungsunternehmen und fertigte Plissee für die Bekleidungsindustrie.
Durch die zunehmende Verlagerung der Bekleidungsfertigung ins Ausland mussten sich die Lassners neue Geschäftsfelder suchen. So kam es dazu, dass die Lassners im Jahr 1998 eine der ersten Digitaldruckereien Deutschlands in Bad Hersfeld eröffneten. Und bereits im Jahr 1999 erfolgte eine Kooperation mit dem Schulranzenhersteller Scout in Frankenthal. Hierbei stellten die Lassners die Scout Schulsticker (Adressaufkleber für die Schulausrüstung)  deutschlandweit her.
Während anfänglich die Sticker per Postkarte bestellt wurden, entwickelte sich das Bestellwesen langsam zu einem Onlineshop für Sticker. Im September 2012 wurde der Onlineshop Taschen-Ranzen online gestellt, um auch Schulranzen und Zubehör anbieten zu können. Und im November 2012 wurde das erste Ladengeschäft „SchulZeit“ in Bad Hersfeld eröffnet.

Im November 2014 wurde die Frankfurter Filiale „Lassners“ in der Friedberger-Landstraße 295 eröffnet.
Die Vielzahl zufriedener Kunden in den beiden Ladengeschäften und die häufigen Rücksendungen von Kunden im Onlineshop veranlassten die Lassners im Juni 2016 den Online-Versand komplett einzustellen. Die Lassners sind mittlerweile davon überzeugt, dass der Verkauf von Schulranzen ohne Anprobe ein absolutes  No-Go ist.

Die neue Filiale „Lassners Schulzeit“ wird jetzt die Kunden aus den Gebieten Mannheim, Heidelberg, Weinheim, Bensheim, Worms, Ludwigshafen und Frankenthal betreuen.

Am 28.02.2019 wurde auch im Mannheimer Morgen und bei morgenweb.de über uns berichtet.